Spielberichte

Sieg und Niederlage am ersten Spieltag

Unsere Männer sind mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison gestartet.

Was uns schon vor der Saison klar war hat sich bestätigt: Das wird eine sehr schwere Saison, wir kämpfen um den Klassenerhalt!

Beide Spielen verliefen relativ gleich. Viele Eigenfehler prägten das Bredstedter Spiel. Die Mannschaft hat sich noch nicht gefunden. Besonders der Angriff muss sich in der Mannschaft noch finden. Da Fred uns verlassen hat, werden diesen Part Kurt und Oke übernehmen. Teilweise lief es schon ganz ok, aber es ist auf jeden Fall ausbaufähig. Wenn wir die Eigenfehler runterschrauben wird es passen. In der Abwehr standen wir mit Sören, Sven, Volker und Oliver. Im ersten Spiel war die Abwehr sehr sicher, aber im zweiten Spiel haben sich auch hier viele kleinere Unsicherheiten eingeschlichen.

Den Sieg gegen Wakendorf haben wir uns unnötig hart erkämpfen müssen. Aber die junge Truppe aus Wakendorf hat noch mehr Eigenfehler wie wir gemacht. Aber der Sieg ist auf unserer Seite, und nur das zählt heute!

Gegen unseren Nachbarn aus Ohrstedt haben wir uns unnötig etwas schwer getan. Die 1:3 Niederlage war relativ unnötig, und dieses heißt es im Rückspiel wieder gut zu machen. 

Nun haben wir am WE den ersten Doppelspieltag. Mal sehen mit welcher Mannschaft wir an den Start gehen können. Die Gegner sind die Favoriten der Liga. Samstag treffen wir in eigener Halle auf Fehrbellin und Kaulsdorf. Am Sonntag in Nortorf heißen die Gegner: Bademeusel und VFK Berlin.......also, auf geht´s! 

 

Samstag 7.11 um 14 Uhr in der Harald-Nommensen-Halle! Kommt in die Halle und feuert unsere Männer an!

Vorschau Halle 2015/16

Der Bredstedter TSV ist auch in dieser Saison wieder im Norden "on Tour"!

Die Mädels spielen bei den U18 um die Punkte. Ziel ist es, paar Punkte mehr als in den Jahren zuvor zu sammeln. Aber es wird auch in diesem Jahr wieder eine sehr schwere Saison.

 

Die Jungs sind nun alle zu den Männern hochgezogen worden. Wir melden eine zweite Mannschaft die in der Bezirksliga spielen wird. Mal sehen wie unsere Jungs sich schlagen werden. Einige von unseren Jungs werden auch wieder Erfahrungen in der 2. Liga sammeln dürfen. 

 

Unsere Männer spielen wieder in der 2. Liga Ost. Unsere Männer sind in dieser Saison die große Unbekannte. Nach der kurzfristigen Absage von unserem Schlagmann Fred, wissen unsere Männer nicht wo man steht. Auch werden unsere Männer nicht jünger und die kleinen "Blessuren" werden immer mehr.

 

Die Vorbereitungen aller Mannschaften waren nicht optimal. Also müssen die ersten Spiele wieder zeigen was in diesem Jahr geht. Alle Termine könnt ihr auf unserer Homepage finden. 

 

Wir freuen uns auf eine gute Saison. Am 7.11 ist der erste Spieltag in Bredstedt. Ab 14 Uhr in der Harald-Nommensen-Halle. Da wir 3 Mannschaften zu Gast haben, spielen wir das zweite und vierte Spiel. 

 

Eure Bredstedter Faustballer

Wir sind wieder da!

Hallo Faustballfreunde,

nach einer kleinen Pause sind wir wieder da! Auch auf Facebook findet man uns. 

Im Oktober fängt die neue Saison an, dann werden hier auch wieder aktuelle Infos erscheinen. 

 

Wir spielen in der kommenden Hallensaison mit folgenden Mannschaften:

Männer 1: 2. Bundesliga Ost

Männer 2: Bezirksliga

Weibliche Jugend 15-18: Landesliga

Männer 35 haben sich gut verkauft!

Am 14.02 haben wir mit den Männern 35 an der ODM in Berlin teilgenommen. Es war ja recht verwirrend mit der Meldung, es gab dort einige Missverständnisse. Aber am 14.02 sind wir dann nach Berlin gefahren. Unsere Gegner waren dort VFK Berlin und SG Bademeusel. Es ging um die letzten 2 Tickets für die DM in Spenge. Wir waren natürlich nur der Aussenseiter, wollten aber die Favoriten möglichst lange ärgern. Und am Ende wäre sogar beinahe die Qualifikation zur DM möglich gewesen.

Gegen den Gastgeber VFK Berlin hatten wir keine Chance an diesem Wochenende. Auch wenn wir im Rückspiel einen Satz gewinnen konnten. Dieser Satzgewinn brachte dann eine große Spannung in das letzte Spiel gegen die SG Bademeusel. Ein Sieg für uns, dann wäre die Überraschung perfekt gewesen. Der erste Satz ging glatt mit 11:7 verloren. Dann aber kamen wir immer besser ins Spiel und konnten den 2. Satz mit 12:10 für uns entscheiden. Nun war die Spannung in der Halle zu spüren. Im dritten Satz hatten wir einen guten Start und haben beim Stand von 6:4 die Seiten gewechselt. Beim Stand von 10:9 hatten wir sogar den ersten Matchball des Spiels, der aber mit einem Ass mit einer starken Angabe bereinigt wurde. Danach war die Luft leider raus bei uns, und der Satz ging mit 12:10 verloren.

 

Trotz dieser Niederlagen sind wir zufrieden nach Nordfriesland gefahren. Wir konnten uns doch einigermaßen gut verkaufen, und freuen uns auf die nächste ODM. 

 

 

Klassenerhalt ist perfekt

Am Samstag fand in Bredstedt der letzte Heimspieltag in der 2. Bundesliga Ost statt. Gegen Güstrow konnte ein 3:1 Sieg eingefahren werden, und gegen VFK Berlin gab es eine klare 0:3 Niederlage.

An diesem WE hatten wir alle nicht den besten Tag erwischt. Gegen Güstrow hat dieses allerdings noch zu einem 3:1 Sieg gelangt. Im ersten Satz konnten wir vernünftig spielen und haben diesen mit 11:7 gewonnen. Im zweiten Satz kam unser typischer Einbruch und verloren den Satz mit 8:11. Im dritten Satz klappte wieder alles und wir konnten den Satz klar mit 11:3 gewinnen. Der vierte Satz wurde dann ein Krimi. Beide Mannschaften hatten einige Satzbälle, doch beim Stand von 14:14 nutze der BTSV den letzten Satzball und konnte damit das Spiel mit 3:1 gewinnen.

Im zweiten Spiel gegen VFK Berlin konnte nur der erste Satz offen gestaltet werden. Der Satz wurde am Ende aber mit 11:9 verloren. Die Sätze 2 und 3 waren aus Bredstedter Seite grausam. Es lief nichts zusammen. Ohne Kampf, ohne Druck und ohne Ehrgeiz wurde die Sätze klar mit 11:3 und 11:4 verloren.

 

Das war leider unsere schlechteste Saisonleistung, und dieses in eigener Halle. Aber trotzdem war die Freude über den Klassenerhalt groß, und wir freuen uns auf einen schönen Saisonabschluß am kommenden Samstag in Berlin. Dort treffen wir auf die Mannschaft von der Berliner TS und der SG Bademeusel.

Guter Spieltag in Nortorf!

Mit einem Sieg und einer Niederlage verabschieden sich unsere Männer in die lang ersehnte Weihnachtspause!

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber wollte man den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern. Dieses ist auch sehr eindrucksvoll gelungen. Kurt konnte an diesem Spieltag nicht mitwirken, aber Oke und Fred habe ihren Job sehr gut gemacht in diesem Spiel. Immer wieder konnten wir schnelle Punkte erzielen. In der Abwehr standen wir sehr gut und konnten unseren Angriff gute Bälle servieren. Und Fred und Oke haben dieses immer wieder erfolgreich umgesetzt. Alle Sätze verliefen relativ ähnlich, und am Ende stand ein 11:8, 11:7 und 11:9 Sieg auf unserer Seite.

Im zweiten Spiel gegen Kellinghusen musste Oke durch Oliver ersetzt werden. Im ersten Satz konnten wir schnell in Führung gehen und immer wieder mit guten Angaben punkten. Der Satz ging mit 11:6 an den BTSV. Im zweiten und dritten Satz war es ein Spiel auf Augenhöhe. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Beim Stand von 7:8 wurde ein Ausball gut gegeben, und Kellinghusen konnte erstmals mit 2 Bällen in Führung gehen. Am Ende ging der Satz mit 11:9 an Kellinghusen. Der dritte Satz verlief ähnlich. Es ging hin und her. Beim Stand von 11:10 hatten wir den ersten Satzball, konnten diesen aber leider nicht verwerten. Der Satz ging mit 13:11 verloren. Im vierten Satz klappte nichts mehr. Wir waren immer ein Schritt zu langsam oder auch zu spät. Wir konnten kein Druck mehr erzeugen, und Kellinghusen konnte mühelos punkten. Der Satz ging mit 11:3 verloren. Damit auch das Spiel mit 1:3.

 

Aber diese Niederlage können wir gut wegstecken. Nun werden wir in die Weihnachtspause gehen und freuen uns auf den nächsten Spieltag am 17.1 in Bredstedt. Wir finden immer besser ins Spiel, und die Stimmung in der Mannschaft ist super. Wir alle sind uns einig: Es ist geil in dieser Mannschaft zu spielen!

Sieg und Niederlage in Bredstedt

Mit einem Sieg und einer Niederlage können unsere Männer gut leben. Am Samstag waren die Mannschaften von Fehrbellin und Rangsdorf zu Gast in Bredstedt.

Gegen den Tabellenführer konnten man zwar gut mithalten, aber der letzte Schritt hat gefehlt. Durch leichte Fehler konnte man leider den entscheidenen Punkt setzen. Trotz der 7:11, 9:11 und 8:11 Niederlage war man mit dem Spiel zufrieden. Und mit etwas mehr Glück wäre auch mehr drinnen gewesen. 

Im zweiten Spiel gegen Rangsdorf sollte ein Sieg folgen. Von Anfang an zeigte man dem Gegner, wer hier als Sieger vom Platz gehen will. Konzentriert nutzte man die Schwächen der Gäste gnadenlos aus. Immer besser kamen unsere Männer ins Spiel. Hinten wurde wie gewohnt gekämpft und unsere Angreifer Kurt, Fred und Oke kamen immer besser ins Spiel. Das Spiel ging mit 11:4, 11:9 und 11:5 klar an unsere Männer. 

Mit diesem Sieg hat man sich auf den 6. Platz verbessert. Nun soll ein Nortorf die Kurve weiter nach oben gehen. 

 

 

ES GEHT DOCH !!!!!

Die Männer haben aus der Hauptstadt 4 Punkte mitgebracht. 

Gegen VFK Berlin und Güstrower SC 09  wurden die Spiele nach hartem Kampf jeweils mit 3:2 gewonnen, und damit hat man auch die Abstiegsplätze verlassen.

 

Das wollten wir so sehen, endlich wurde wieder gekämpft und um jeden Zentimeter hart gearbeitet. Gegen Berlin war es ein Spiel auf Augenhöhe, keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Somit musste auch der 5. Satz die Entscheidung bringen. Im 5. Satz ging es lange hin und her. Beide Mannschaften haben nun alles versucht. Am Ende waren unsere Männer die Glücklicheren. Mit 7:11/13:11/11:6/4:11 und 11:8 wurde das Spiel mit 3:2 gewonnen.

Nun sollte aber auch der zweite Sieg folgen. Gegen Güstrow starteten unsere Männer hoch motiviert. Der erste Satz ging mit 11:6 an den BTSV. Doch dann kam wieder der Einbruch wie schon in Rangsdorf. Es gelang nichts mehr im Bredstedter Spiel. Immer wieder kamen die Güstrower zu einfachen Punkten. Die Sätze 2 und 3 gingen mit 5:11 und 8:11 an Güstrow. Danach musste Sören verletzt ausgewechselt werden und wir mussten komplett umstellen. Oke ging in die Mitte und Sven ging mit nach hinten. Vorne spielten nun Fred und Kurt. 

Unsere Männer konnten sich wieder fangen, und konnten wieder Druck aufbauen. Güstrow hat nicht wieder ins Spiel gefunden und die beiden Sätze gingen deutlich mit 11:3 und 11:7 an den BTSV. Damit war der zweite Sieg perfekt, und man ist fröhlich und zufrieden die 500 km wieder nach Hause gefahren. 

Nun heißt es aber am 6.12 in eigener Halle nachzulegen. Gegener ist der SV Fehrbellin und Lok Rangsdorf.

Männer wieder mit zwei unnötigen Niederlagen

Was ist nur los?? Das fragen sich derzeit alle in der Mannschaft. Gegen Rangsdorf und gegen Bademeusel kassierte man wieder zwei unnötige Niederlagen. 

Nach 5 Stunden sind wir in Rangsdorf angekommen. Ein Blick in die Halle brachte uns etwas verwunderte Augen. Eine sehr flache Halle, die an der Decke auch noch mit einem Netz abgespannt war, kam uns sehr komisch vor. Und unsere Befürchtungen sollten sich bewahrheiten. 

Gegen Rangsdorf lief eigentlich alles recht gut. Man hat den Gegner kontrolliert und wir haben unser Spiel vernünftig aufgebaut und durchgezogen. Aber was war dann wieder los? Kein Druck mehr im Bredstedter Spiel. Als ob wir das Faustballspielen verlernt haben. Ohne Mut und ohne Druck haben wir die nächsten drei Sätze an den Gastgeber verschenkt. Diese Niederlage war total unnötig und sehr ärgerlich. Hätten wir annähernd Normalform erreicht, wäre dieses Spiel nicht verloren gegangen. Aber was wäre wenn zählt nicht, wir müssen anerkennen das wir wieder nicht gut gespielt haben, und uns damit wieder selbst in Not bringen. 

 

Im zweiten Spiel gegen Bademeusel haben wir zwar etwas besser gespielt und gekämpft, aber am Ende stand ein 0:3 auf dem Papier. Uns fehlt zur Zeit einfach das Selbsbewusstsein was uns im letzten Jahr ausgezeichnet hat. Jetzt müssen wir die Ärmel hochkrempeln und kämpfen bis zum geht nicht mehr. Wir stehen am Ende der Tabelle, aber es ist noch Licht zu sehen. 

Der nächste Spieltag findet am 29.11 in Berlin statt.

Mixturnier in Bredstedt

Unsere Kids haben ihr erstes Mixturnier gespielt. Aber als Geastgeber sollte man nicht gewinnen. Aber letzter werden muss auch nicht sein :-)

Die Kids hatten Spaß und haben sich gut gewehrt gegen die größeren. Und an diesem Abend stand auch der Spaß im Vordergrund. 

Kollektives Versagen in Fehrbellin!

An diesem Samstag lief bei uns überhaupt nichts zusammen. Von der ersten Minute an haben wir nicht das gezeigt was wir können. 

Unsere beiden Gegner an diesem Tag waren nun auch Mannschaften aus dem oberen Bereich, aber trotzdem muss man sagen: WIR waren schlecht an diesem Tag. Und da waren wir uns alle einig. Keiner konnte an diesem Tag Normalform erreichen. Wir haben versucht einiges zu verändern im Spiel, aber auch das hat leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Wir brauchen  auch gar nicht auf die einzelnen Sätze eingehen, denn die waren alle gleich. Wir konnten immer gut mithalten, aber den entscheidenden Ball haben immer die anderen gespielt. 

Gegen Berliner TS haben wir 11:, 11: und 11:6 verloren und gegen den Gastgeber aus Fehrbellin 11:5, 11:4 und 11:4 verloren. 

Nun heißt es aber wieder nach vorne schauen, und sich auf den nächsten Spieltag am kommenden Samstag in Rangsdorf zu konzentrieren. Dort müssen 2 Punkte eingefahren werden. Wir stehen jetzt auf den 9. Platz, aber da wollen wir natürlich wieder raus, und dieses Unterfangen beginnt am kommenden Samstag. 

Männer starten mit Sieg und Niederlage

Am 1.11 fand der erste Spieltag in der 2. Liga Ost statt. Die Bredstedter starteten als Aufsteiger mit einem Heimspieltag.

Gegner im ersten Spiel war die junge Mannschaft aus Kellinghusen. Der erste Satz lief super, schnell konnte man in Führung gehen und den Satz mit 11:7 gewinnen. Dann kam leider ein Einbruch im Bredstedter Spiel. Es gelang nichts mehr. Man spielte zu verhalten und geriet schnell in Rückstand. Der Satz ging mit 7:11 an Kellinghusen. Leider konnten wir uns nicht mehr fangen und auch die Sätze drei und vier gingen mit 8:11 und 9:11 an Kellinghusen.

Nun hieß es sich schnell zu fangen um gegen Gnutz wieder voll da zu sein.

Der erste Satz lief sehr gut, mit 11:5 konnte man diesen gewinnen. Doch kam wieder der Einbruch. Die Sätze 2 und 3 liefen wieder voll an uns vorbei. Viele Eigenfehler, wenig Druck brachten die Gnutzer immer wieder zum Vorteil. Beide Sätze gingen mit 6:11 und 11:13 an die Gäste.

In den Sätzen 4 und 5 konnten wir wieder uns Spiel zeigen. Immer wieder konnten wir punkten und den Gegner unter Druck setzen. Wir ließen nichts mehr zu und konnten beide Sätze mit 11:4 und 11:6 gewinnen.

Es läuft noch nicht rund, aber es wird von Satz zu Satz besser. Es war schön wieder in der Bundesliga zu spielen und ein Dank an die zahlreichen Zuschauer, die wie immer den Weg in die Halle gefunden haben.

Männer neuer Landesmeister!!! Jugend mit schlechter Ausbeute

Am letzten Wochenende war Großkampftag in Großenapse.

Die Jungs hatten am Freitag einen rabenschwarzen Tag. Es lief nichts zusammen. An diesem Tag hatten die Jungs keine Chance und haben alle Spiele glatt und verdient mit 0:2 verloren.

 

Die Mädchen wollten es am Samstag besser machen. Bei relativ schwierigen Verhältnissen ist es aber nur stellenweise gelungen. Teilweise haben unsere Mädchen gut gespielt, aber dann kamen wieder viele leichte Fehler dazu, und man hat sich selbst um den Erfolg gebracht. Am Ende sprang ein Unentschieden gegen Breitenberg heraus, und der Rest wurde leider verloren.

 

Die Männer wollten am Sonntag die Bredstedter Ehre retten. Und das ist mit 8:0 Punkten erfolgreich gelungen. Mit 7 Spielern sind wir angetreten, und hatten somit viele Optionen in der Aufstellung. Die Spiele gegen Wakendorf und Schülp wurden bei windigem Wetter glatt mit 2:0 gewonnen. Beim Spiel gegen Pinneberg hatten wir unsere größten Probleme an diesem Tag. Den ersten Satz haben wir nach schlechtem Spiel auch verloren, aber danach haben wir wieder zur alten Stärke gefunden und die nächsten beide Sätze gewonnen.

Im letzten Spiel ging es gegen Wiemersorf und um die Meisterschaft. NAch der Hinspielniederlage war man auf Revanche eingestellt. Und dieses ist uns eindrucksvoll gelungen. Ein schneller und glatter 2:0 Sieg hat uns die Meisterschaft gebracht. Nun geht es zu den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga Ost.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Bredstedter TSV neuer Tabellenführer in der SH-Liga

Am Sonntag fand der dritte Spieltag in der SH-Liga in Hollingstedt statt.

Vor dem Spieltag hatten wir etwas Sorge die Mannschaft voll zu bekommen. Doch am Ende konnten wir mit sechs Spielern antreten. Ganz neu in dieser Saison waren Kurt und Jörg mit am Start, und beide haben sich gut in der Mannschaft eingelebt, und konnten gute Impulse setzen.

Gegner an diesem Spieltag waren die Mannschaften aus Hollingstedt, Bordelum und Süderhastedt. Die ersten beide Spiele wurden glatt mit 2:0 gewonnen. Immer wieder kamen die Angaben von Kurt ins Ziel, und auch die neu formierte Abwehr stand fest im Sattel, so dass es keine größeren Probleme gab in diesen Spielen.

Im dritten Spiel gegen Süderhastedt tat man sich etwas schwerer. Die Angebn waren nicht mehr so effektiv wie in den ersten beiden Spielen. Lag es an der Kondition von unserem Dänen? :-) Aber da man in der Mannschaft viele Variationsmöglichkeiten hat, konnte man diese kleine Schwächephase gut kompensieren. Am Ende wurde dieses Spiel nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 2:1 gewonnen.

Da der Tabellenführer aus Wiemersdorf zwei Spiele verloren hat, ist der Bredstedter TSV jetzt Tabellenführer in der SH-Liga. Am 22. Juni wollen wir diesen Platz verteidigen und den Meistertitel, nach der Halle auch im Feldfaustball, nach Bredstedt holen. 

 

Es spielten: Oke, Kurt, Fred, Sven, Jörg und Oliver

Männer mit erster Saisonniederlage

Am Sonntag fand der 2. Spieltag in der SH-Liga statt. In Wiemersdorf trafen unsere Männer bei bestem Sommerwetter auf Wakendorf, Schülp, Pinneberg und dem Gastgeber aus Wiemersdorf.

Das erste Spiel gegen Wakendorf dauerte gleich 50 Minuten und ging über anstrengende 3 Sätze. Der erste Satz wurde total verschlafen, aber dann kam der BTSV-Zug ins rollen. In den Sätzen 2 und 3 wurden super gekämpft und beide Sätze wurden am Ende für sich entschieden. Damit war das erste Spiel des Tages gewonnen.

Die Spiele gegen Pinneberg und Schülp wurden beide mit 2:0 gewonnen. Das hört sich zwar deutlich an, aber in beiden Spielen hatten unsere Männer leichte Anlaufschwierigkeiten. Aber nach kurzer Aufwachphase wurden dann die weiteren Sätze klar dominiert. Und beide Spiele konnten mit 2:0 gewonnen werden.

Das letzte Spiel gegen Wiemersdorf war dann leider nicht unser Spiel. Den ersten Satz haben unsere Männer klar bestimmt. Immer wieder konnten wir sehenswert durch Fred punkten und Oke`s Angaben kamen immer wieder ins Ziel. Doch in den Sätzen 2 und 3 kam der Einbruch im Bredstedter Spiel. Viele leichte Fehler, kein Druck mehr im Spiel. Das waren die wichtigsten Faktoren die dann zur ersten Saisonniederlage geführt haben. Oder war es doch die fehlende Kondition? :-)

Diese Niederlage war zwar ärgerlich, aber wird uns nicht aus der Bahn werfen. Wir haben einen guten Spieltag gespielt und die Stimmung in der Mannschaft ist super. Der nächste Spieltag findet am 1. Juni in Hollingstedt statt. Dort müssen wir dann auf 3 Stammkräfte verzichten. Sven, Sören und Volker können nicht an dem Spieltag teilnehmen, aber wir werden eine schlagkräftige Truppe nach Hollingstedt schicken, die dann den 2. Platz verteidigen wird.

 

Es spielten: Sören, Fred, Oke, Sven und Volker

 

 

Guter Start für die Jungs!

Spaß haben unsere Jungs immer!

Am Freitag haben unsere Jungs den ersten Spieltag in der männlichen Jugend 18 in Kellinghusen gehabt.

Nach einer etwas anderen Anfahrt (der Trainer hat sich im Spielort geirrt), sind wir etwas verspätet in Kellinghusen angekommen. Aber dann war es jedenfalls trocken :-)

Unsere Gegner waren an dem heutigem Abend der VFL Kellinghusen, VFL Pinneberg und SV Großenaspe. Die ersten beiden Spiele gegen Pinneberg und Kellinghusen gingen glatt mit 0:2 verloren. Gegen diese beiden Mannschaften haben unsere Jungs keine Chance, beide Mannschaften spielen regelmäßig relativ erfolgreich um die Deutsche Meisterschaft mit, und da hatten wir ganz klar das Nachsehen. 

Im dritten Spiel gegen Großenaspe wollten unsere Jungs einen Sieg einfahren. Von Anfang an haben unsere Jungs sich gepuscht und gegenseitig angefeuert. Die Abwehr stand sehr sicher, immer wieder konnten Jannik, Jasper und Nico die Bälle entschärfen und konnten die Bälle für unsere beiden Angreifer Benne und Timm-Momme gut auflegen, die diese dann immer wieder verwandeln konnten. Nach zwei guten Sätzen war die Freude beim 2:0 Sieg dann groß. Die geschlossene Mannschaftsleistung war ausschlaggebend für diesen verdienten Sieg. Das war das beste Spiel der Jungs nach langer Zeit, es hat den Jungs und dem Trainer sehr viel Freude gemacht. 

 

 

Guter Start für die Mädchen!

von links: Bente, Milena, Giovanna, Marie

Am Samstag fand für die Mädchen der erste Spieltag in Hohenlockstedt statt. Leider konnten unsere Mädchen nur mit 4 Spielern antreten. Aber um es vorweg zu nehmen, die Mädels haben das super gemacht. Da Sören aus beruflichen Gründen nicht mit den Mädels fahren konnte, hat sich ein Papa bereit erklärt die Betreuung zu übernehmen. Auch auf diesem Wege ein großes Dankeschön! 

 

Mit 4:4 Punkten sind unsere Mädels am Samstag glücklich nach Hause gekommen. Die ersten beiden Spiele gegen Kellinghusen 1 und Wiemersdorf gingen glatt mit 0:2 Sätze an den Gegner. Aber dann wurde der Spieß umgedreht. Die Spiele gegen Großenaspe und Breitenberg 2 gingen ebenfalls glatt mit 2:0 aus, aber zu Gunsten des Bredstedter TSV. Und das alles wie gesagt mit nur 4 Spielern. Nun geht es am 21. Juni zum zweiten Spieltag nach Großenaspe zum nächsten Spieltag. 

Die Wasserschlacht ist erfolgreich gelaufen!

Mit 6:0 Punkten starten unsere Männer in die Feldsaison 2014 in der Schleswig-Holstein-Liga. 

Doch mit Faustball hatte es am Ende immer weniger zu tun. Das Wetter und die Platzverhältnisse ließen keinen Faustball mehr zu. Es wurde fast nur noch aus der Luft gespielt, und Ballwechsel waren die Seltenheit.

Im ersten Spiel gegen Hollingstedt war der Platz noch am besten. Den ersten Satz konnten wir dann auch knapp für uns entscheiden. Im zweiten Satz, gegen den Wind, lief es genau anders herum. Also musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. Und nach einen konzentrierten Satz konnten wir diesen auch für uns entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen Bordelum lief es recht rund bei uns. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels hatten wir Probleme gegen unseren Nachbarn aus Bordelum. Beide Sätze gingen glatt an unsere Mannschaft.

Im dritten Spiel gegen Süderhastedt war der Platz eigentlich nicht mehr bespielbar. Aber da mussten wir nun durch. Es wurde ein Kampf gegen den Matsch und gegen den Gegner. Wir haben gekämpft und geackert und am Ende das Spiel verdient mit 2:1 gewonnen. Am Ende hat sich die etwas bessere Technik und Taktik auf unsere Seite bezahlt gemacht. 

Mit 6:0 Punkten fahren wir am 25.05 zum 2. Spieltag nach Wiemersdorf. 

Es spielten: Volker, Sören, Oke, Sven, Fred, Oliver

Vorbericht zum 1. Spieltag SH-Liga

Am kommenden Sonntag ist es soweit, die Feldsaison 2014 beginnt für unsere Männer. Unsere Jungs spielen in der SH-Liga. Und wie jede Sommersaison gibt es Probleme die Mannschaft komplett zu bekommen. Derzeit stehen 4 Spieler auf dem Zettel, aber der Spartenleiter gibt die Hoffnung noch nicht auf, auf 5 aufstocken zu können.

Der erste Spieltag findet in Bredstedt statt auf dem BGS-Gelände. Die Gegner der Bredstedter sind der TSV Hollingstedt, MTV Süderhastedt und die SF Bordelum. Das Wetter soll ja nicht so toll werden am Wochenende, also stellen wir uns auf einen feuchten Wettkampf ein.

Das Ziel der Mannschaft ist es, schnell im gesicherten Mittelfeld zu landen. 

 

Wir wünschen den Jungs viel Erfolg.

Es spielen: Sören Nissen, Fred Brunk, Oke Volquardsen, Volker Carstensen und ?????? 

Aufstieg in die 2. Bundesliga Ost

Nach 4 jähriger Pause ist der Bredstedter TSV wieder in der 2. Liga Ost der Männer verteten. Es finden keine Aufstiegsspiele statt, und somit steigen unsere Männer ohne Qualifikation in die 2. Bundesliga auf. 

Wir sagen Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! 

Bredstedter TSV ist Landesmeister!!!!!!

Mit 8:0 Punkten haben unsere Männer heute alle Spiele in Lindewitt für sich entscheiden können. 

Gegen beide Wakendorfer Mannschaften haben unsere Männer keine Probleme gehabt. Beide Spiele gingen glatt mit 2:0 an die Bredstedter. Dann kam das Spiel gegen den Tabenllenführer aus Uetersen. Der erste Satz wurde komplett verschlafen, aber dann kam der BTSV Zug ins rollen. Die Sätze 2 und 3 waren beide sehr eng, keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, aber in beiden Sätzen hatte das glücklichere Ende unsere Mannschaft. Im letzten Spiel gegen Wiemersdorf ging es auch sehr knapp zu. Aber unsere Männer haben beide Sätze mit Ruhe und sehr guten Angriffen für sich entscheiden können. Nun musste man auf einen Ausrutscher von Uetersen hoffen, da das Satzverhältnis gegen uns sprach. Und es ist passiert, gegen Lübeck musste sich Uetersen mit 1:2 geschlagen geben, und der Bredstedter TSV stand als neuer Landesmeister fest. Es war ein sehr guter Spieltag und eine gelungene Saison.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

Nun heißt es bei den Aufstiegsspielen die gleiche Leistung abzurufen!

Weibliche Jugend immer noch sieglos!

Am Samstag fand in Hollingstedt der zweite Spieltag der weiblichen Jugend 15-16 statt. Leider konnten unsere Mädchen nur mit 4 Spielerinnen antreten. Auch wenn kein Sieg an diesem Tag dabei heraus kam, so haben unsere Mädchen aber sehr tapfer gekämpft und teilweise  gut gespielt (auch wenn ab und zu etwas glücklos). Das war in letzter Zeit nicht immer so. Aber an diesem Spieltag hat es wirklich Spaß gemacht den Mädchen beim Spielen zuzusehen. In der Abwehr haben Milena und Bente hart gearbeitet und immer wieder schwere Bälle entschärft. Und vorne haben Giovanna und Marie den Gegner immer wieder mit schönen Bällen beschäftigt. Mit etwas mehr Glück auf unserer Seite wäre ein Sieg möglich gewesen, aber trotzdem können wir mit der Leistung sehr zufrieden sein.

Macht weiter so, ihr habt einen großen Sprung nach vorne gemacht. 

Männliche Jugend belegt 4. Platz

Das war wohl nix! Mit diesem Fazit sind wir aus Pinneberg zurück gekommen. Die Jungs hatten wohl alles im Kopf, aber kein Faustball. Das erfreuliche war, wir starteten mit 6 Mann nach Pinneberg.

Gegen Großenaspe, Kellinghusen und Pinneberg war an diesem Tag aber nichts zu holen. Unsere Angriffe war viel zu harmlos und in der Abwehr wurden viele leichte Fehler gemacht. Zu wenig Bewegung kam noch hinzu, so dass man alle drei Spiele an diesem Tag mit 0:2 Sätzen verloren hat. 

Die Stimmung in der Mannschaft ist trotzdem sehr gut, und nun hoffen wir auf die kommende Feldsaison.

Aufstiegsspiele so gut wie erreicht!

Heute fand der 3. Spieltag in der SH-Liga in Lübeck statt.

Im ersten Spiel gegen Süderhastedt lief der erste Satz perfekt für unsere Männer, und wurde mit 11:2 gewonnen. Im zweiten Satz schlichen sich leichte Fehler in das Bredstedter Spiel, aber man hatte den Satz trotzdem gut im Griff und am Ende mit 11:8 gewonnen.

 

Das zweite Spiel gegen den Gastgeber aus Lübeck, wurde das erwartete schwer Spiel an diesem Tag. Im ersten Satz lief noch alles gut für die Bredstedter und man konnte diesen mit 11:7 für sich entscheiden. 

Im zweiten Satz waren die Männer des BTSV nicht wach. Immer wieder kamen die Angaben des Gegners zu direkte Punkte. Das ganze Spiel der Bredstedter war sehr unruhig. Beim Stand von 10:8 hatten die Bredstedter 2 Matchbälle, die aber sehr kläglich vergeben wurden. NAch langem Kampf verlor man den Satz mit 13:15.

Im dritten Satz lief es anfänglich genauso unrund wie im 2. Satz. Viele Eigenfehler, wenig Bewegung und zu wenig Druck. Beim Stand von 3:7 gab es endlich einen Ruck in der Bredstedter Mannschaft. Endlich wurde wieder Druck gemacht auf den Gegner. Nach sieben Punkten in Folge hatte man beim Stand von 10:7 drei Matchbälle. Den zweiten haben die Bredstedter nach einen sehr guten Angriff verwandeln können.

 

Im dritten Spiel ging es gegen TSV Lindewitt. Man hatte nie das Gefühl das hier etwas schief laufen könnte. Viele Eigenfehler der Lindewitter machte es den Bredstdtern relativ leicht. Beide Sätze wurden klar mit 11:3 und 11:4 gewonnen. 

 

Mit 18:2 Punkten stehen wir nun auf dem 2. Platz und haben wohl die Aufstiegsspiele zur 2. Liga Ost sicher. Der letzte Spieltag ist am 2. Februar in Lindewitt.  

Männer festigen den 2. Tabellenplatz

Heute ging es nach Bad Bramstedt zum 2. Spietlag in der SH-Liga. Unsere Männer wollten sich im oberen Drittel festsetzen. 

Im ersten Spiel gegen Wakendorf 2 startete man sehr sicher in das Spiel und der erste Satz ging deutlich an Bredstedt. Im zweiten Satz nahm man die ganze Sache etwas locker.....zu locker, und der Satz ging nach vielen leichten Fehlern verdient an Wakendorf. Der dritte Satz musste die Entscheidung bringen, und dieser ging nach gutem Kampf an unsere Männer.

Im zweiten Spiel traf man auf die erste Mannschaft von Wakendorf. Im ersten Satz waren unsere Männer wohl noch auf der Bank, denn dieser wurde komplett verschlafen, und verdient verloren. Im zweiten und dritten Satz konnten man aber wieder überzeugen. Nach guten Angriffen und gelungenen Abwehraktionen konnte beide Sätze gewonnen werden.

Im dritten Spiel gegen Uetersen klappte nichts auf Bredstedter Seite. Man konnte zu keinem Zeitpunkt ins Spiel finden. Immer wieder kamen die guten Angriffe und Angaben von Uetersen ins Ziel. Verdient ging das Spiel mit 0:2 verloren.

Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den Gastgeber aus Wiemersdorf. Man wollte eine Trotzreaktion zeigen, und dieses ist phasenweise sehr gut gelungen. Auch wenn man noch im ersten Satz etwas unsicher wirkte, konnte man diesen doch für sich entscheiden. Im zweiten Satz lief aber alles, aus einer sicheren Abwehr konnten wir immer wieder punkten und den zweiten Satz deutlich für uns entscheiden.

Nun stehen wir mit 12:2 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz, und diesen wollen wir natürlich verteidigen. Nächster Spieltag am 5.01.14 in Lübeck.

Männer starten mit 6:0 Punkte

Am 3. November fand der erste Spieltag in der Schleswig-Holstein Liga statt. Mit einer ganz neuen Mannschaft gingen wir an den Start. Und es war ein gelungener Start. Gegen die beiden Aufsteiger aus Süderhastedt und Lindewitt konnte man relativ locker mit 2:0 gewinnen. Das schwerste Spiel an diesem Tag war gegen die Sportfreunde aus Lübeck. Es war ein knappes Spiel mit dem besserem Ende für unsere Männer. 

Mit Kurt Asmussen konnten wir wieder unseren Dänen in der Mannschaft begrüßen, und mit Fred Brunk haben wir eine sehr gute Alternative im Schlag als Neuzugang gewinnen können. Fred wird auch für uns bei der DM an den Start gehen. 

Am 30.11 geht es nun nach Bad Bramstedt. Dort stehen 4 schwere Spiele auf dem Programm, wollen wir mal sehen wo der Weg uns dieses Jahr hinführt.

 

 

Jugend mit Fehlstart

Unsere männliche Jugend 15-18 und auch die weibliche Jugend 15-16 haben die ersten Spiele alle verloren. Beide Mannschaften konnten leider nur mit 4 Spieler antreten. Aber auch zu fünft wäre es schwer geworden an dem ersten Spieltag zu punkten. 

Wir müssen im Training noch etwas mehr arbeiten um den Gegner irgendwann mal die Punkte abzuknöpfen. Also Mädchen und Jungs, es ist noch nichts verloren und wir werden hoffentlich noch paar Punkte sammeln.

Die Stimmung ist in beiden Mannschaft aber sehr gut. Nun müssen wir die gute Stimmung nur noch aufs Spielfeld bekommen.